26.07.2017

Kalte Schnauze meets gefrorenes mexikanisches Limettendessert

Diesen Monat gibt es ein ganz besonderes Leckerbissen! Eine saure, frische, eiskalte Variante des Klassikers "Kalte Schnauze". Naaaa, wie klingt das? Vielleicht kennst du die Kalte Schnauze auch unter den Namen Kalter Hund, Lukullus oder Kinderkuchen. Genauso einfach zu zubereiten ist auch die Mexikanische Schnauze die ich dir heute vorstelle.


Die Mexikanische Schnauze wird halb gefroren serviert und besticht daher mit seiner angenehmen Kühle auf der Zunge und natürlich mit dem leckeren, sauren Limettengeschmack.

Die Kalte Schnauze war der aller erste Kuchen den ich jemals ganz alleine zubereitet habe. Und ich finde, diesen Non-baking Cake einfach fantastisch. Noch heute ist es einer meiner liebsten Kuchen überhaupt. Es gibt nur ein entscheidendes Problem. Bei warmen Temperaturen schmilzt die Schokicreme schneller als man gucken kann und zack sind Hände und Mund mit Schoki beschmiert und kurz darauf auch die Klamotten.

Da kommt diese geniale, mexikanische Variante an warmen Sommertagen genau richtig! Zuerst war ich etwas zögerlich. Ein Limettenkuchen klang für mich in erster Linie nicht so super. Da ich nun mal viel lieber auf süß oder salzig stehe, als auf sauer. Gewagt habe ich dieses kleine Backexperiment dennoch ... und bereits der erste Bissen überzeugte mich!



Zutaten für die Creme Zutaten für den Überzug
1 Pck. gezuckerte Kondensmilch
1 Pck. Kondensmilch
500 g Limetten
1 Pck. Butterkekse (ca. 170 g)
1 Tafel weiße Schokolade
oder nach Wahl



  1. Den Saft aus den Limetten pressen.
  2. Beide Packungen Kondensmilch im Standmixer vermischen. Den Sanft der Limetten nach und nach hinzugeben, bis eine dicke Creme entsteht.
  3. Kastenform mit Backpapier auslegen und 2-3 Eßlöffel der Creme gleichmäßig verteilen. Darauf eine Schicht Kekse legen und mit 2-3 Eßlöffel Creme bedecken. Die Kekse müssen komplett mit der Creme bedeckt sein. Soweit fortfahren bis die Creme aufgebraucht ist. Anschließend den Kuchen samt Backform ins Gefrierfach stellen.
  4. Nach ca. 2 Stunden die Schoki im Wasserbad schmelzen. Den Kuchen aus dem Gefrierfach nehmen, aus der Backform lösen und mit der Schoki überziehen. Dann wieder ab damit ins Gefrierfach. Vor dem servieren den Kuchen etwa 30 Minuten vorher aus dem Gefrierfach nehmen. 
Das Anschneiden des Kuchens gelingt dir besser, wenn du das Messer direkt vorher unter heißes Wasser hältst.


Bammys Projekt: Zuhause auf kulinarische Reise um die Welt steht diesen Monat unter dem Mexiko-Stern. So ist die Mexikanische Schnauze entstanden.

Ich bin mir sicher, wenn hier in Hamburg irgendwann noch mal der Sommer kommen sollte (also so jetzt mehr als nur 2 Tage am Stück), dann steht dieser Kuchen ganz weit oben auf meiner imaginären Muss-ich-backen-Liste. 👍

Kommentare:

  1. Das klingt ziemlich lecker, wo ich doch so sehr Zitronenkuchen und -eis mag. Leider habe ich nur keinen Platz, sowas zuzubereiten... Und ganz ehrlich: Kalten Hund hab ich auch noch ni

    AntwortenLöschen
  2. ...noch nie probieren dürfen. Sorry, mein Handy zickt total.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht doch nix. :)
      Ich finde, wenn du hast auf jeden Fall was verpasst. ;) Kalte Schnauze sollte man wenigstens einmal im Leben probiert haben. 😄

      LG, nossy

      Löschen
  3. Kalte Schnauze ist toll - diese Variante sieht klasse aus und klingt superlecker :-) Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und ich fands auch lecker :)

      Viele Grüße, nossy

      Löschen
  4. Sah echt total lecker aus, aber leider waren wir satt >.< Blöd wenn das Kind so lange schläft :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup. Vielleicht dann beim nächsten Mal :)
      *flauschel*

      Löschen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.