30.12.2016

[Lesezeit] Mein Buchjahr 2016

Heute schenke ich noch einmal allen Büchern die meinen diesjährigen Lesehunger gestillt haben etwas Zeit, genau wie bereits in 2015 geschehen. 

So viele waren es dieses Jahr allerdings gar nicht. Insgesamt 14 Stück habe ich tatsächlich durchgelesen. Die meiste Zeit habe ich während der Bahnfahrten zur und von der Arbeit gelesen, natürlich in meinem Kindle. Nur ab und an las ich auch mal Abends, wenn ich bei einem spannendem Buch nicht aufhören konnte. Allerdings war ich 2016 insgesamt nicht halb so lesesüchtig wie im 2. Halbjahr 2015. Was ja auch nicht wirklich schlecht ist. Dafür habe ich mehr gebloggt und mehr Zeit mit anderen, schönen Dingen verbracht. 

In 2016 haben mich begleitet:



Alle Bücher befinden sich bereits in meinem virtuellen Bücherregal hier auf dem Blog. Das bisher noch nicht vorgestellte Werk "Todesengel" werde ich die nächsten Tage auch noch einmal kurz vorstellen und dann entsprechend in meinem Bücherregal platzieren.

Da mein Stapel ungelesener Bücher bereits wieder etwas gewachsen ist, werde ich im neuen Jahr fleißig daran arbeiten diesen etwas abzubauen. Besonders freue mich darauf "Das Buch der Menschlichkeit" zu vollenden. Auch auf die Spiegel-Saga und auf die noch ungelesenen Thriller freue ich mich im Moment besonders! ☺

Frohes Neues!

18.12.2016

[Lesezeit] Everflame: Rowan von Josephine Angelini

Noch immer denkt Rowan jeden Tag an seine große Liebe. Doch Lilian hat seinen Vater ermordet und ist seitdem spurlos verschwunden. Plötzlich taucht sie wieder auf, behauptet aber, ihn nicht zu kennen. Auch ihre Kleidung wirkt fremdartig. Spielt sie ein böses Spiel mit ihm? Oder kommt das Mädchen tatsächlich aus einer Parallelwelt? Und vor allem: Hat Rowans und Lilians Liebe noch eine Chance?
Bild und Kurzbeschreibung: www.amazon.de


Nachdem mir Everflame so gut gefallen hatte, musste ich mir diesen Teil der Reihe einfach zusätzlich kaufen. Ein wenig erinnerte es mich allerdings an die Biss-Reihe. Hier hatte Stephanie Meyer auch einst einen Roman aus der Sicht Edwards geschrieben, der dann aber nie veröffentlicht wurde.

Everflame Rowan ist allerdings keine komplette Geschichte aus dem Everflame-Universum. Es handelt sich viel mehr um eine paar wenige Szenen aus dem ersten Band Feuerprobe, die aus der Sicht Rowans erzählt werden. Weniger ausführlich, dafür gespickt mit den Gedanken, Gefühlen und Handlungen Rowans die ihn als Person sympathischer und komplexer erscheinen lassen, als es allein Lilys erster Eindruck vermochte. Ohne Feuerprobe zu kennen, macht es allerdings wenig Sinn diese Kurzgeschichte zu lesen. Einige Handlungen erscheinen hier viel mehr in einem Zeitraffer und leben allein von Rowans Gedankenwelt.

Allein für sich genommen ist diese Geschichte daher wenig zu empfehlen, aber als Ergänzung zu Everflame ein nettes und willkommenes Dankeschön der Autorin für die Fans.

12.12.2016

[12/12] Dezember 2016

Unglaublich, ich habe tatsächlich ein Jahr lang dieses kleine Projekt durchgeführt. Nicht immer ging mein Beitrag pünktlich am 12. eines jeden Monats online, aber stets habe ich ihn nachgeliefert. Und mit diesem Beitrag wird mein Jahr 2016 der 12 von 12-Mitmach Aktion komplett.

Auf Arbeit ziert ein dauerhafter Notizzettel ein kleiner Holzmarienkäfer. Minideko fürs Herz.

09.12.2016

[Lesezeit] Everflame 3: Verräterliebe von Josephine Angelini

Freund oder Feind, Zukunft oder Untergang. Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.
Bild und Kurzbeschreibung von amazon.de

Nachdem mich die beiden ersten Bände (Teil 1 hier und Teil 2 hier) bereits so fasziniert haben, konnte ich es kaum aushalten den dritten Band lesen zu können. Daher hatte ich diesen bereits online vorbestellt und kaum das er da war, wurde mir dieser automatisch auf meinem Kindl übertragen. Praktisch sowas. Da ich aber gerade erst Am dreizehnten Tag begonnen hatte, musste sich dieser letzte Teil der Everflame-Triologie noch ein bisschen gedulden bis er gelesen werden konnte - oder besser gesagt, ich musste mich schweren Herzens gedulden. Tja und was soll ich sagen? Wieder ein Buch das ich hätte Nonstopp durchlesen können. Habe ich aber nicht. Irgendwie rief die Arbeit zwischendurch. Essen und schlafen musste ich auch irgendwie, zumindest so ab und an.

"Ist das richtig? Ich weiß es nicht. Ich versuche, das Richtige zu tun, aber ich glaube, es gibt keine richtigen Entscheidungen mehr. Nur verschiedene Abstufungen von Falsch." - Lily - 

In Verräterliebe erleben wir eine kühle Lily. Eine Lily die einen Verrat nicht verzeihen kann. Dumm nur, wenn der Verrat gerade von dem Menschen begangen wurde, der ihr Herz gehört. Anfangs ist es für sie nicht leicht mit dieser Tatsache umzugehen. Dennoch geht sie, nachdem sie etwas Abstand gewonnen hat, meiner Meinung nach sehr erwachsen mit dieser Situation um. So blieb ich als Leser von Herzschmerzduseleien verschont und spürte trotzdem mit jeder Faser wie es der jungen Hexe erging. Lily entwickelte sich nicht nur zu einer starken und mächtigen Hexe, sie reifte auch in ihrer Persönlichkeit. Es ist schön diese Wandlung mitzuerleben. 

Und am Ende hat mich diese Geschichte sogar sehr nachdenklich gestimmt. Es ist der Moment als Lily erkennt das sie im Grunde ihres Herzens genau wie Lilien ist. Genau wie sie empfindet und auch oft wie sie handelt. Es ist der Moment als Lilien für sie ein Spiegel ist.
Ich habe mich gefragt wie ich mich selbst sehen und erleben würde, wenn ich mich und mein handeln vollkommen von Außen betrachten könnte. Man sagt ja schließlich nicht umsonst das die Fremdeinschätzung oft von der Selbsteinschätzung abweicht. Wäre ich wirklich so wie ich denke zu sein oder doch ganz anders...? Irgendwie philosophisch.

04.12.2016

Gastbeitrag Island Guide oder Meine 5 Nature Highlights in Island


Ich bin hin und weg von dem kleinem Inselchen namens Island! Nicht nur das ich hier auf meinem Blog schon unzählige Beiträge über meine Islandreisen gepostet habe, auch Flickr wurde schon sehr gut mit all meinen Fotos gefüllt. Genug habe ich allerdings noch lange nicht. Ich könnte weiterhin Stunden um Stunden über das kleine Land berichten und mich in Gedanken zurück auf die Insel versetzen. Dieser Tage hatte ich dann die Möglichkeit für Yvonne vom puppenzimmer.com einen Gastbeitrag für ihre Blogreihe Reiseglück schreiben zu dürfen. Wunderbar also, dass ich gleich meiner Lust weiter frönen konnte.

Es hat mir große Freude bereitet erneut in meine Fotosammlung ab zu tauchen und mit vielen Eindrücken und Erinnerungen den Beitrag zu erstellen. Ich lade dich ganz herzlich ein, meinen kleinen Island Guide über meine 5 Nature Highlights hier zu lesen. Ich freue mich über deinen Kommentar! 

Wenn du mehr über die Aktion Reiseglück erfahren möchtest, dann schau einfach mal hier vorbei.