29.03.2016

Im Land der Gletscher und Vulkane [Teil X]

So langsam nähere ich mich dem Ende dieses Reiseberichts. Jaja, ich weiß - lange hat es gedauert! Spaß beiseite, ich hoffe es ödet dich noch nicht an?! 
Es ist wirklich schön noch Monate nach der Reise darüber berichten zu dürfen. Es gibt mir das Gefühl als wäre es gestern, dass ich bei lauwarmen Temperaturen durch Islands grandiose Landschaft gestapft bin. Ein bisschen Wehmut schwingt mit, denn Islands Landschaft ist so unglaublich verzaubernd das ich wirklich so etwas wie Sehnsucht, ja Fernweh verspüre.

Stapafell

 

11. Tag in Island 

Auf dem Weg zur Halbinsel Snæfellsnes


Die drei letzten Tage auf der schönen Insel verbrachten wir auf der Halbinsel Snæfellsnes. Der 11. Tag diente dazu überhaupt erst einmal zur Insel zu kommen, d.h. wir mussten wieder einmal ordentlich Strecke machen.

Etwas mehr Zeit verbrachten wir in einem alten Torfgehöft Museum, um uns einmal die Beine zu vertreten und einen Einblick in das längst vergangene Leben einiger Islander zu erhalten. Eine kleine Kirche und daneben alte, vornehme Torfhäuschen. Einfache Bauern oder Fischer hatten hier einst nicht gewohnt, soviel steht fest - schön anzusehen ist es dennoch. Glaumbær kann ich für ein Päuschen wirklich empfehlen, wer möchte und Zeit hat kann sich hier sogar im altmodischen Flair stärken.

25.03.2016

Im Land der Gletscher und Vulkane [Teil IX]

Ich habe es getan! Wie ich hier bereits angedeutet hatte und nun in meinem 12.März 2016 Beitrag bereits verraten habe: Ich bin tatsächlich nach Island zurück gekehrt! Für knapp eine Woche hat es mich noch einmal in das Land von Feuer und Eis gezogen. So gerne wollte ich das winterliche Island erleben, die schneebedeckten qualmenden Berge sehen und dem tanzenden Nordlicht gute Nacht sagen - uuuuund es hat geklappt! Yeah! Und dank Billigflieger, super Hotelangebot in Reykjavík und günstiger Hütte auf dem Land mit Selbstverpflegung war dieser kleine Traum auch möglich. Jetzt werde ich aber erst einmal zügig von meiner großen Islandreise weitererzählen.
Námafjall and Hverarönd

  10. Tag in Island


Wir fuhren ins Mývatn Gebiet, statteten dem gleichnamigen See nur einen kurzen, unspektakulären Besuch ab um gleich weiter zum Námafjall zu gelangen. Dieser Vulkan ließ mein Hobbyfotografenherz wieder höher schlagen. Überall dampfte es, Schlammlöcher brodelten vor sich hin, der Schwefel lag in der Luft. Weicher Lehm blieb hartnäckig an den Schuhsohlen hängen, aus Steinhaufen zischte es lautstark während der stinkende Rauch einem die Sicht nehmen konnte. Klick, klick, klick machte meine Kamera während ich die Farbenvielfalt bewunderte.

23.03.2016

[Lesezeit] Die Sumpfloch-Saga 2: Dunkelherzen und Sternenstaub von Halo Summer



Die Festung Sumpfloch birgt mehr als ein Geheimnis in ihren Tiefen: eine vergessene Feengrotte, ein Labyrinth aus finsteren Gängen und Kanälen, ein legendäres Gefängnis und das Grab des berüchtigten Generals Kreutz-Fortmann. Als Scarlett und Gerald in diesem Winter in die Dunkelheit der Vergangenheit hinabsteigen und im Licht einer magikalischen Laterne Freundschaft schließen, ahnen sie nicht, dass hier unten ein Schatten lauert, der auf ganz Amuylett zu fallen droht.
Bild und Kurzbeschreibung: www.amazon.de


Teil 2 der Sumpflochsaga.  Ich habe das Buch mindestens genauso schnell verschlungen wie den ersten Teil Feenlicht und Krötenzauber. Hier im zweiten Teil steht Scarlett im Vordergrund und wir erfahren endlich mehr von dem Mädchen die zu den letzten ihrer Art gehört und die sich mit Händen und Füßen gegen ihr auferlegtes Schicksal wehrt. Auch die anderen drei Mädchen werden nicht vergessen und zu meiner Freude erfahren wir wie sie sich mit langsamen Schritten weiter entwickeln.

17.03.2016

[12/12] März 2016

Endlich ist es soweit, endlich kann ich von meinem zwölften März Zweitausendsechzehn berichten.  Meinen dritten 12 von 12-Beitrag musste ich allerdings ein wenig nach hinten verschieben, denn der Hintergrund ist - ich war gar nicht in Deutschland! 

Mich hat es wieder nach Island verschlagen! In dieses zauberhaft, wunderschöne Land. Es war ein Traum! Daher freue dich auf einen wunderbaren Urlaubs-12-von-12-Beitrag!

Morgens hieß es natürlich erst einmal Frühstücken. Mit lecker Marmeladenbrot, O-Saft und Pfefferminztee lässt es sich gut in den Tag starten.

12.03.2016

Es ist wieder soweit. Heute ist der 12. eines Monats. 

Der Tag an dem ich (okay und viele, viele andere Blogger auch), den ganzen Tag über fleißig Fotos geschossen habe um sie dir heute Abend zu präsentieren. Es ist mal eine andere Art dir einen Einblick in mein Leben zu geben - im Übrigen eine sehr schöne wie ich finde!

Meine 12 von 12 Fotos müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden bis sie hier ihren zugewiesenen Platz bekommen können - dies wird sobald wie möglich nachgeholt, versprochen!

04.03.2016

[Heimatliebe] Mystische Ostsee

Vor ein paar Tagen ging es mit Hund und Mann an die Ostsee. In Hamburg strahlte die Sonne aus Leibeskräften und an der Ostsee erwartete uns Nebel. 

An unserem üblichen Ausflugsort war es wirklich vollkommen überfüllt und das zu dieser Jahreszeit! Da sind wir lieber noch ein paar Orte weiter gefahren und konnten dann den Strand auch wirklich genießen. Ruhe und Entspannung, da störte auch die fehlende Sonne nicht. Ein wunderschöner Tag, vielleicht auch gerade weil dieser graue Schleier über dem Wasser hing, der unserer schönen Ostsee etwas Mystisches verlieh.

Hunter