02.01.2016

[Lesezeit] Die Sumpfloch-Saga 1: Feenlicht und Krötenzauber von Halo Summer


Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben … 
Bild & Kurzbeschreibung: www.amazon.de


Irgendwie erinnert mich die Geschichte an die Welt von Harry Potter. Nur, das hier eben nicht ein Zauberschüler die Hauptperson ist, sondern drei Mädchen die so eigentlich mit zaubern nichts am Hut haben. Am besten hat mir ein viertes Mädchen gefallen, eine junge Cruda, deren Art von Natur als böse bezeichnet wird - die sich aber mit ihrem Schicksal nicht zufrieden gibt. Was gar nicht so einfach ist, denn immer wenn sie zaubert, geschieht etwas schlechtes oder böses. Hoffentlich wird dieses Mädchen in den folgenden Bänden auch weiterhin einen großen Anteil in der Story haben. Ich hatte das Buch in Windeseile leer gelesen. Der einfache Schreibstil der sich an Jugendliche richtet, hat gewiss dazu beigetragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.