27.08.2015

[Heimatliebe] Unterwegs in Hessen Teil II

Heute gibt es noch ein paar weitere Bilder von der Hessenwanderung. Ich liebe dieses erste Waldbild. Betrachte ich das Bild länger, gehen meine Gedanken quer. Ich stelle mir vor was so in einem Wald alles passieren könnte - Filmreife Dinge sag ich euch!







26.08.2015

[Lesezeit] Ender's Game: Das Große Spiel von Orson Scott Card



Nur dem äußeren Anschein nach ist Andrew Wiggin, genannt Ender, ein ganz normaler Junge. Tatsächlich hat man ihn dazu auserwählt, zu einem militärischen Genie zu werden, das die Welt braucht, um einen übermächtigen Feind zu besiegen. Aber Enders Geschichte verläuft anders, als es die Militärs geplant haben. Völlig anders …
Bild und Kurzbeschreibung: www.amazon.de





»Ich habe durch seine Augen gesehen, ich habe durch seine Ohren gehört, und ich sage Ihnen, er ist derjenige. Oder wenigstens so dicht dran, dass wir keinen Besseren finden werden.«»Das haben Sie über den Bruder auch gesagt.«»Der Bruder erwies sich als ungeeignet. Aus anderen Gründen. Hatte nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun.«»Das Gleiche wie bei der Schwester. Und auch bei ihm bestehen Zweifel. Er ist zu formbar. Zu leicht bereit, sich dem Willen eines anderen zu unterwerfen.«»Nicht, wenn der andere sein Feind ist.«»Was sollen wir denn tun? Ihn die ganze Zeit über mit Feinden umgeben?«»Wenn wir müssen.«»Ich dachte, Sie hätten gesagt, Sie mögen dieses Kind.«»Wenn die Krabbler ihn erwischen, werde ich im Vergleich mit ihnen wie sein Lieblingsonkel wirken.«»Na gut. Schließlich müssen wir die Welt retten. Nehmen Sie ihn.«
  
Interessant. Das Buch mag sicherlich nicht jedem gefallen. Es ist einfach Sci-Fi durch und durch, gepaart mit viel militärischer Weitsicht-Strategie. Ich denke es sollte zügig gelesen werden, sonst kommt man nur schlecht wieder rein, wenn man sich größere Lesepausen gönnt. Manchmal war es für mich schwer die Gesprächspartner auseinander zu halten oder die Äußerungen einer Person zuzuordnen, da teilweise mit reinen Dialogen oder Gesprächen gearbeitet wurde ohne nähere Beschreibungen der Gesprächspartner einzubauen. 
Das Ende ist überraschend. Es stimmt nachdenklich, irgendwie. Ein Buch das immer wieder menschliche Abgründe aufzeigt.

13.08.2015

[Heimatliebe] Unterwegs in Hessen

Manchmal muss man einfach laufen. Da heißt es dann Rucksack packen, Wanderschuhe an, Hund an die Leine und ab Marsch! Die Kamera darf natürlich auch nicht fehlen - ein must have auf jeder Wanderung! Ein Fußmarsch von etwa 15 Kilometer wartete Anfang August auf uns. Berg hoch, Berg runter. Okay, okay, wirklich riesige Berge gibt es ja nicht in Hessen, aber  groß genug, dass man schon eine ordentliche Steigung laufen kann, sind einige allemal.

Unsere Tour führte uns entlang des Ausbachtals zum Faulbornskopf und weiter zum Naturdenkmal Daterlinde. Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung was an dem Baum so besonderes sein soll. Der Baum machte auf mich noch nicht einmal einen besonderen Eindruck. Hätte dort kein Schild gestanden, wäre mir der Baum unter all den anderen nicht einmal aufgefallen. Wahrscheinlich habe ich den Baum gerade deswegen nicht einmal einen Schnappschuss gewürdigt...
Jedenfalls zogen wir weiter zum Uhlenkopf und entdeckten eine alte Stasi-Schleuse und genossen bei der Schönen Aussicht unser Lunchpaket. Abenteuerlich wurde die Abkürzung über die Hörnelücke, direkt beim Aussichtspunkt Hohestein, da hier plötzlich kein Weg mehr aufzufinden war und wir auf unsere vier Buchstaben einen steilen Abhang hinunter mussten - im aufrechten Gang hätten wir uns nur alle Beine gebrochen! Für nicht mehr so agile Menschen ist diese Abkürzung jedenfalls keineswegs zu empfehlen. Bei der Hörne angekommen machten wir noch einmal eine Rast, bevor unser Weg uns zum Schloß Rothestein und über den Hessenweg zurück führte. 

In das Schloß habe ich mich sofort verliebt! Aber dazu ein andermal mehr. Zuerst möchte ich euch durch ein paar Fotos mit auf unsere kleine Wanderung nehmen.

Aussichtspunkt Faulbornskopf




 Aussichtspunkt Uhlenkopf


Aussichtspunkt Schöne Aussicht


Hessenweg