17.07.2015

Playlist meines Lebens

Adel Tawil hat aktuell ein neues Lieder-Projekt mit der Telekom begonnen namens "Unsere Lieder werden Eins". Warum gerade mit der Telekom? Wer weiß... Fakt ist, man soll seine eigene und ganz persönliche Playlist seines Lebens erstellen und einsenden. Aus den 100 meist genannten Songs wird er ein neues Lied erschaffen, ähnlich seines bereits bestehenden Songs "Lieder".

Diese Idee hat mich dazu verleitet auch einmal über meine persönliche Playlist meines Lebens nachzudenken.

Denn es stimmt, Lieder begleiten uns unser ganzes Leben. Jeder hat eine persönliche Playlist. Vielleicht besteht diese Liste aus den unterschiedlichsten Songs, aus den unterschiedlichsten Genren, vielleicht ähneln sich die Lieder, vielleicht könnten sie aber auch nicht unterschiedlicher sein wie Tag und Nacht. Eines haben unsere persönlichen Favoriten aber sicher gemeinsam: sie sind für uns unvergesslich. Sie haben uns Trost gespendet, durch schwere Zeiten geholfen, gute Laune verbreitet und Erinnerungen geprägt. Es gibt für jede Stimmung den richtigen Song der unsere Gefühle trägt, unser Herz befreit und einen Moment bedeutungsvoll in unser Gedächtnis brennen kann. 

Die Lieder die in meinen Erinnerungen unvergesslich eingebrannt sind möchte ich hier gerne auflisten.


Conny Kramer - Juliane Werding

Nothing Else Matters `99 - Metallica

Take A Picture - Filter

Blood Brothers - Papa Roach

Symphony No. 9 - Beethoven

The Chair - The 69 Eyes

Guten Tag - Wir sind Helden 

Alles Rot - Silly



Erstaunlicherweise ist die Liste recht kurz. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich auch viele Erinnerungen mit ganzen Alben in einer Art Dauerschleife-Modus verbinde und da kann ich keinen Song dem anderen vorziehen. Das erscheint mir gerade unmöglich!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.