22.04.2013

Auslosung Wundertüte

So, nun ist es soweit. Heute darf ich verkünden, wem ich eine kleine Freude machen darf. Erst hatte es ja den Anschein, als ob gar nichts verlost werden müsste. Gut, dass sollte mich nicht weiter stören, immerhin müsste ich dann keine Auslosung veranstalten. :D 
Aber dann im letzten Moment, gesellten sich dann doch noch zwei weitere Personen hinzu, die sich gern von mir überraschen lassen wollen. So hieß es also: Start the Last-Minute-Verlosung :D

Schritt 1: Arbeitsmaterial

  • man nehme Zettel mit den Namen der Teilnehmer
  • entsprechend viele Leckerlie
  • Befestigungsmöglichkeit
  • und einen Hund

Schritt 2: Positionierung 

  • man befestige die Namenszettel an die Leckerlie und
  • man bringe anschließend die Arbeitsmaterialien in die gewünschte Position und Ausrichtung

 

Schritt 3: Fress Hündchen, fress!

  • Nanu, wo ist er denn der Vierbeiner? Hat sich einfach davon geschlichen, der Frechdachs!

 

Schritt 4: Hund? Wo ist das Leckerlie?!

  •  Ahhh, von Hinten hat sich der Vierbeiner angepirscht!

 

Schritt 5: Beutesicherung

  • für gewöhnlich muss die in Sicherheit gebrachte Beute erst einmal wieder gefunden werden

 

Schritt 6: Meins!

  • nagut, fürs Frauchen wird auch mal die Beute kurz aus den Augen gelassen

 

Schritt 7: Auflösung

  • Aaaaannnd the winner is:

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

14.04.2013

Apple Cranberry Bread



Das ist ein sehr fruchtiges und süßes Brot. Ich habe es am liebsten Pur als Naschwerk gegessen, denn um auf das Brot noch Belag zu machen, war mir das ganze zu Schade. Das Brot hat einfach einen so tollen süßen Eigengeschmack. Und der Vorteil des Selbstbacken ist und bleibt, das man an den Zutaten selbst schrauben kann. Wem es nach meinem Rezept zu feucht ist, der nimmt einfach weniger Äpfel. (Besonders empfehlenswert, wenn das Brot nicht als Naschwerk sondern wirklich mit Belag gedacht ist) Wer keine Nüsse mag, lässt sie einfach weg. Probiert es aus und entdeckt die Alternative zu Öl/Butter und Ei im Brot.


Du brauchst

 

* 750 g Äpfel (das sind ca. 3-4 große Äpfel)
* 200 g Weizenmehl
* 300 g Dinkelmehl
* 1/2 Pck. Backpulver
* 1 Prise Salz
* 1 Prise Zimt
* 100 g Zucker
* 100 g getrocknete Cranbeerys
* 100 g Walnüsse
* Apfelessig
* 1 Zitrone


So geht's

Apfel reiben und mit dem Saft der Zitrone mischen, die Cranbeerys unterrühren damit sie Feuchtigkeit ziehen können. Die Wahlnüsse klein hacken. Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl mit dem Backpulver und den Zucker mischen. Mit Salz, Zimt und etwas geriebener Zitronenschale würzen. Anschließend die Apfelmasse und einen guten Schuss Apfelessig zügig unter die Mehlmischung heben bis alles gut miteinander gemixt ist. 

Nun entweder ein großen Laib (oder zwei kleine) mit der Hand formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder den Teig in eine gefettete Kuchenform geben und ab damit in den Ofen. Damit der Teig nicht austrocknet empfiehlt es sich eine kleine Schüssel mit Wasser zusätzlich in den Ofen zu stellen. Der Teig sollte etwa 5 Minuten nachdem er in den Ofen gelandet ist mit einem Messer eingeschnitten werden, damit er nicht an einer ungewünschten Stelle reizt. Ja nach Herd sollte das Brot etwas 50-60 Minuten in den Ofen bleiben. Die Stäbchenprobe entscheidet.

Hat man sich für die Kastenform entschieden, sollte das Brot etwas 5 Minuten nach dem herausholen noch in der Kastenform auskühlen. Danach vorsichtig herausstürzen und wenn gewünscht erneut in den Ofen für etwas 10-15 Minuten, damit sich eine knackige Kruste bilden kann.

Wohl bekomms!  ♡

10.04.2013

Hunter



Heute gibt es mal wieder einen kleinen Hundegruß! Ist er nicht süß, mein Kleiner? Wobei Klein trifft es nicht ganz. Immerhin ist er für seine Rasse ein waschechter Riese und überragt seine Genossen spielend. Zudem ist er mit seinen guten 5,5-6 kg ein regelrechtes Schwergewicht (man bedenke, normalerweise wäre das Idealgewicht der Rasse bei 3 kg). 
Aber nein, er ist nicht dick! Er ist nur plüschig!  - Würde Manni von Ice Age jetzt sagen ;) 

Ich jedenfalls bin froh, dass mein Kleiner nicht so Mini ist wie er hätte sein sollen. Immerhin wollte ich nie eine Trethupe haben. Also alles in allem: er ist einfach perfekt, ein echtes Goldstück eben.

07.04.2013

Blut ist dünner als Entscheidungen

Entscheidungen zu treffen kann das ganze Leben verändern. Positiv oder negativ, je nachdem wie unsere Entscheidung ausfällt. Natürlich wissen wir nicht wie unser Leben verlaufen wäre, wenn wir uns an irgendeiner Stelle, in irgendeiner Situation, anders entschieden hätten. Das Leben mal eben speichern und etwas ausprobieren geht nun einmal nicht - das haben uns bisher nur die Games voraus. Es kommt aber am Ende auch weniger darauf an was für eine Entscheidung wir getroffen haben, denn wichtig ist, dass wir Entscheidungen treffen. Das Leben ist leichter wenn wir uns für eine Richtung, eine Abbiegung entschieden haben, anstatt ratlos und rastlos vor dem Wegweiser zu verharren und aus Angst weder einen Schritt nach links, noch nach rechts wagen. Stillstand ist nie ein gutes Zeichen.

Wir alle müssen mit den Konsequenzen unserer Entscheidungen leben. Ich habe diese Woche wieder eine Entscheidung getroffen. Nur eine kleine Entscheidung fürwahr. Aber eine Entscheidung die Auswirkungen auf mein weiteres Leben haben kann. Selbst weiß ich noch nicht ob ich wirklich froh bin, diese Entscheidung getroffen zu haben. Es war aber wichtig und notwendig. Ein bittersüßer Schmerz. 

Blut ist dicker als Wasser - so heißt es.
Blut ist dünner als Entscheidungen - dessen bin ich mir sicher.

01.04.2013

Schnappschüsse

Ohne viele Worte gibt es heute mal ein paar Schnappschüsse aus meinem März. :)

Nebel im März nasser Hund offenes Klavier, gesehen beim Mitternachtsshopping
knuffiger Chiwawa-Welpe Winterwonderland 2.0 fauler Hund :D
Sonnenuntergang Den Frühling ins Haus geholt Ich liiiiebe Riesenräder - Hamburger Frühlings DOM