24.02.2013

Bunt aus dem Leben

Zeit ist etwas wundervolles und ein Fluch zugleich. Alles dreht sich um die Zeit. Wir stehen zu einer bestimmten Uhrzeit auf, wir müssen zu einer bestimmten Uhrzeit auf Arbeit sein, wir richten unser ganzes Leben nach der lieben, alten Zeit. Hektik, Stress, Ruhe. Alles wird durch sie bestimmt.
Menschen laufen an mir vorbei. Sehen nicht nach rechts, nicht nach links. Immer nur gerade aus, auf Ihre eigenen Lebensgeraden. Keine Rücksicht auf Verluste.
Die Zeit lässt uns altern, nicht nur äußerlich, und dreht dabei still und leis' unsere eigene Lebensuhr immer schneller voran. Ich hätte gern so viel mehr Zeit. Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Zeit um Kreativ zu sein, Zeit um etwas zu schaffen, Zeit um .... Nein! Ich möchte lernen, sie mir zu nehmen. Zeit. 

Dieses Wochenende stahl ich mir zumindest ein kleinwenig Zeit für mich. Ich war nicht arbeiten, blieb brav zu Haus und schlief. Schlief, als hätte ich 1 Jahr lang nicht mehr geschlafen. Hörte Musik, ging ins Kino zu Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger und brachte etwas Ordnung in mein zu Hause. Das ist doch schon mal ein guter Anfang, nicht wahr?

Etwas wird sich noch ändern, neben den bewussten Zeit nehmen, möchte ich mir auch wieder meines Körpers bewusster werden. Ich denke alles in allem, wird dass ein wirklich positiver Schritt nach vorne sein.

1 Kommentar:

  1. Wir haben etwas für dich um ein wenig Zeit zu füllen. ;)
    http://fuetterungszeit.blogspot.de/p/vib-award-von-kaddi.html

    AntwortenLöschen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.